"Mastern" Sie den Aufstieg ohne Studium

Aufstiegsfortbildung zum Strategic Professional auf Masterniveau (DQR-EQR-Level 7)

IHK-Abschluss

Wir qualifizieren Sie für die strategische Führungsposition in Ihrem Unternehmen

Effektiv

Wir strukturieren Ihren Lehrplan und motivieren Sie mit einem Netzwerk aus Gleichgesinnten

Gefördert

Sparen Sie bis zu 75 % der Lehrgangs- und Prüfungsgebühren durch das Aufstiegs-BAföG

Sie sind bereits Operative Professional oder haben ein vergleichbares Bachelorstudium, führen bereits Mitarbeiter und möchten in eine Position im strategischen Management?

 

Mit der Aufstiegsfortbildung zum Strategic Professional auf Masterniveau bereiten wir Sie auf Positionen in der oberen Führungsebene vor. Anhand von Best Practices zeigen wir Ihnen, wie Sie in verschiedenen Unternehmensbereichen strategisch handeln. Dabei liegt der Fokus auf der Erarbeitung von Zielen und Strukturen für die geschäftliche Entwicklung eines Unternehmens. Sie lernen, IT-Geschäftsfelder dauerhaft strategisch am Markt zu positionieren sowie zukunftsfähige Allianzen und Partnerschaften zu schließen.

 

Die Aufstiegsfortbildung zum Strategic Professional ist auf DQR-EQR7-Level eingeordnet, gleichwertig einem akademischen Master. Bei dieser Aufstiegsfortbildung können Sie zwischen zwei Fortbildungsprofilen wählen: geprüfter Wirtschaftsinformatiker (Certified IT Business Engineer) oder geprüfter Informatiker (Certified IT Technical Engineer).

Aufstiegsfortbildung zum Strategic Professional 

 

Wählen Sie eines der Fortbildungsprofile, hier geht es zur Anmeldung.

Herbst 2024
Strategic Professional
Certified IT Business Engineer Certified IT Technical Engineer
Zeitraum30.10.2024–19.08.2026
Dauer207 Unterrichtsstunden

Live-Online-Unterricht

mittwochs (19:00 – 21:15 Uhr)

 

Summe7.800,00 €MwSt.-frei

Inhalte

 

Die Aufstiegsfortbildung:

  • fördert die Handlungs- und Entscheidungsfähigkeit 
  • trainiert und erweitert strategisches Handeln anhand von Praxisfällen
  • stärkt Problemlösefähigkeit komplexer, strategischer Aufgaben
  • reflektiert und optimiert strategisches Handeln

 

Folgende Kompetenzen werden thematisiert und trainiert:

  • Ideen für neue Technologien ausarbeiten und ins Unternehmensportfolio integrieren
  • Technologische Analysen konzipieren
  • Umsetzungskonzepte planen und Qualitätssicherungsaktivitäten berücksichtigen
  • Ideen und Strategien für die Unternehmensentwicklung ausarbeiten
  • Umsetzungskonzepte planen und realisieren sowie Marktanalyse und Marketingstrategien berücksichtigen
  • Marketingstrategie entwickeln und Geschäftsfelder oder Produktlinien neu positionieren oder einführen
  • Strategische Allianzen und Fusionen durchführen und Tochtergesellschaften bilden
  • Ausgründungen oder Errichtungen dezentraler Standorte durchführen
  • Strategisches Personalmanagement
     

Teilnehmerfeedback – das sagt ein Strategic Professional über uns

  • card image

    Nach mehreren Jahren in leitender Funktion erhielt ich das Angebot, mehr Verantwortung in der strategischen Unternehmensführung zu übernehmen. Die Fortbildung zum geprüften Wirtschaftsinformatiker bereitete mich bestens auf die Aufgaben im strategischen IT-Management vor. 

     

    Die Dozenten gewährten uns tiefe Einblicke in ihre langjährige Berufspraxis als Führungskräfte und stießen immer wieder Diskussionen unter uns Kursteilnehmenden an. Aber ich konnte nicht nur fachlich dazulernen, auch persönliche Kompetenzen wie konstruktives Denken und Konfliktbereitschaft konnte ich immer wieder im Lehrgang trainieren.

    Jean-Marie André Pavel
    Head of Product Management IT Infrastructure & Workplace
    Strategic Professional
  • card image

    Nachdem ich mehrere Jahre in einer leitenden Position tätig war, bot sich mir die Gelegenheit, eine erweiterte Rolle in der strategischen Unternehmensführung zu übernehmen. Meine Weiterbildung zum geprüften Wirtschaftsinformatiker hat mich optimal auf die Herausforderungen im Bereich des strategischen IT-Managements vorbereitet. 

     

    Der Austausch mit anderen Teilnehmern des Kurses, die ebenfalls ein hohes Führungsniveau anstrebten, erwies sich als außerordentlich bereichernd. Zudem bot mir der Kurs die Möglichkeit, persönliche Fähigkeiten wie Problemlösungskompetenz und Konfliktmanagement durch regelmäßige fachliche Diskussionen weiterzuentwickeln.
     

    Sebastian Angersbach
    Head of Strategical Cloud Services
    Volkswagen Group Services GmbH
slide pagination dotslide pagination dot

Stellen Sie Ihre Fragen persönlich

address icon

Sachsenring 37 – 39
50677 Köln

Schreiben Sie uns eine Nachricht

Sollen wir Sie zurückrufen?

FAQ - Strategic Professional

 

Was macht ein Strategic Professional? Welche Prüfungszulassungsvoraussetzungen müssen für die Aufstiegsfortbildung erfüllt sein und wie kann ich mich auf die Prüfung vorbereiten? 

Hier beantworten wir die meistgestellten Fragen zum Strategic Professional:

 Was macht ein Strategic Professional?

Strategic Professionals erarbeiten Ideen und Strategien für die geschäftliche Entwicklung im Unternehmen. Sie führen neue Geschäftsfelder oder Produktlinien unter Berücksichtigung der erforderlichen Marketingstrategie ein. Strategic Professionals realisieren strategische Allianzen und verantworten Ausgründungen und Neuerrichtungen von Standorten.

 

Der Strategic Professional umfasst zwei verschiedene Fachrichtungen:

  • Geprüfter Wirtschaftsinformatiker (Certified IT Business Engineer) – gleichwertig Master (DQR-EQR-Niveau 7)
  • Geprüfter Informatiker (Certified IT Technical Engineer) – gleichwertig Master (DQR-EQR-Niveau 7)

Mit dem Abschluss qualifizieren Sie sich für Führungspositionen im strategischen Management. 

Wie kann ich Strategic Professional werden? 

Bei der IT-Akademie können Sie die Aufstiegsfortbildung zum Strategic Professional absolvieren. Berufsbegleitend coachen Sie die Dozenten der IT-Akademie und bereiten Sie auf die einzelnen IHK-Prüfungsteile vor. Nach erfolgreich bestandener Prüfung erhalten Sie den IHK-Abschluss in Ihrem gewählten Fortbildungsprofil. 

Welche Voraussetzungen muss ich für den Strategic Professional erfüllen?

Um zur Prüfung zugelassen zu werden und mit der Aufstiegsfortbildung zum Strategic Professional beginnen zu können, benötigen Sie:

 

Erfolgreich abgeschlossene Fortbildung zum Operative Professional und Qualifikation im Bereich Mitarbeiterführung
oder
Erfolgreich abgeschlossener IT-Studiengang und Qualifikation im Bereich Mitarbeiterführung
oder
Arbeitszeugnisse und Qualifikationen, die eine Zulassung anderweitig rechtfertigen

Was kostet die Fortbildung zum Strategic Professional?

Die Lehrgangsgebühren zum Strategic Professional betragen 7.800,00 € (USt-frei), die IHK-Prüfungsgebühr beläuft sich auf 562,00 €. Die Fortbildung wird durch das Aufstiegs-BAföG gefördert, bis zu 75 % der Lehrgangs- und Prüfungsgebühren werden übernommen. 

Was verdient man als Strategic Professional?

Mit dem Abschluss als Geprüfter Wirtschaftsinformatiker oder Geprüfter Informatiker und einer entsprechenden Berufserfahrung stehen Ihnen Führungspositionen wie z. B. IT-Leiter offen. Je nach Erfahrungslevel, Unternehmensgröße, Standort und Branche können Sie als IT-Leiter in Deutschland mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von 80.000 € bis 150.000 € rechnen.

Welche Karrierechancen hat man als Strategic Professional?

Die Fortbildung zum Strategic Professional ist auf DQR-EQR-7-Level eingeordnet. Dieser Abschluss ist gleichwertig mit einem Masterabschluss. Sie können zwischen zwei Fortbildungsprofilen wählen, je nachdem, in welchem IT-Umfeld Sie sich bewegen:

  • Geprüfter Wirtschaftsinformatiker (Certified IT Business Engineer) – gleichwertig Master (DQR-EQR-Niveau 7)
  • Geprüfter Informatiker (Certified IT Technical Engineer) – gleichwertig Master (DQR-EQR-Niveau 7)

Mit diesem Abschluss verantworten Sie in leitender Funktion die strategische Positionierung der IT-Geschäftsfelder im Unternehmen.

GENDER
STATEMENT
Unser Gegenüber ist uns wichtig. Das zeigen wir nicht nur mit unserem Handeln, sondern auch mit unserer Sprache. Für uns bedeutet das konkret: Wir wollen unsere Webseite so genderneutral wie möglich gestalten.

Wir versuchen daher, möglichst viele geschlechtsneutrale Begriffe zu nutzen. Wenn uns das nicht gelingt – die deutsche Sprache hat bekanntlich einige Tücken – nutzen wir die männliche oder weibliche Form in zufälliger Weise. Wir meinen damit immer alle Geschlechter, egal ob männlich, weiblich, dazwischen oder weder noch: Hauptsache Mensch.